5 Möglichkeiten zum Ausführen von Android-Apps auf dem Mac

Kürzlich hatten wir einige der besten Möglichkeiten zum Ausführen von Windows-Apps auf macOS behandelt. Es ging darum, den Mangel an plattformübergreifender Software zu überwinden. Diesmal haben wir jedoch etwas anderes. Wir werden über die Möglichkeiten zum Ausführen von Android-Apps auf dem Mac sprechen. Ja, über die Verwendung von Instagram, das Spielen von Asphalt 8 oder das Hören von Audible auf dem Mac.

Auch dieses Mal haben wir mehrere Möglichkeiten gefunden, Android-Apps auf macOS auszuführen. Da unterschiedliche Menschen ihre unterschiedlichen Ziele haben, haben wir auch unterschiedliche Methoden. In diesem Artikel finden Sie die besten Methoden zum Ausführen von Android-Apps auf dem Mac für normale Benutzer, Spielebegeisterte und Entwickler. Sollen wir jetzt die Optionen prüfen?

Ausführen von Android-Apps auf dem Mac

#1 BlueStacks — Am besten zum Ausführen von Apps

BlueStacks (auch BlueStacks App Player genannt) ist die älteste und beliebteste Art, Android-Apps für Mac auszuführen. Mit diesem einfachen Emulator können Sie fast jede Android-App ausführen. Es ist die beste Wahl, wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Mac ausführen oder auf Ihr Instagram-Konto zugreifen möchten. Sie können Ihre Mac-Apps und Android-Apps nebeneinander ausführen, was großartig ist.

Die BlueStacks-Benutzeroberfläche ist ebenso großartig. Apps werden in einzelnen Tabs geöffnet und Sie haben Zugriff auf den Google Play Store. Abhängig von den Spezifikationen deines Macs kannst du mit BlueStacks problemlos mehrere Apps verwalten. Trotz der Optimierungen für das Ausführen von Apps bietet BlueStacks auch ein echtes Android-Feeling. Sie können sogar Änderungen im Abschnitt Einstellungen vornehmen.

Die Installation und Verwendung von BlueStacks ist wie ein Kinderspiel! Du musst das kostenlose Installationsprogramm von der offiziellen Seite von BlueStacks herunterladen und ausführen. Wenn Sie Bluestack bereits installiert haben, führen Sie eine saubere Deinstallation durch, bevor Sie es erneut installieren. Nach Abschluss der Installation kann der Start einige Sekunden dauern. Bevor Sie Apps installieren können, müssen Sie sich jedoch bei einem Google-Konto anmelden. Alles in allem denken wir, dass es wirklich einfach ist, mit BlueStacks zu beginnen.

Was das Ausführen von Apps betrifft, macht BlueStacks die Arbeit sehr gut. Apps wie WhatsApp und Instagram konnten wir problemlos installieren und nutzen. Wir haben auch versucht, ein Spiel von Altos Odyssey zu spielen.

Vorteile

  • BlueStacks ist wirklich einfach einzurichten
  • Es erfordert keine langen Installationsprozesse
  • Die Leistung ist für Apps optimiert

Nachteile

  • Nicht viel geeignet für Spiele oder Entwicklung

Für wen ist das

Wir denken, dass BlueStacks die beste Option für diejenigen ist, die Android-Apps auf dem Mac verwenden müssen. Es funktioniert gut, wenn es darum geht, Apps wie WhatsApp und Instagram auszuführen. Obwohl die Spieleleistung in Ordnung ist, glauben wir, dass es bessere Optionen gibt.

Kasse BlueStacks

#2 VirtualBox – Am besten für mehr Kontrolle

Im Kern ist Android auch ein Linux-basiertes Betriebssystem. Zufällig können Sie Android mit einem Tool wie VirtualBox auf dem Mac installieren. Dazu müssen Sie eine virtuelle Maschine erstellen und Android darauf installieren. Im Vergleich zu den anderen aufgelisteten Optionen bietet diese VirtualBox-Methode eine bessere Kontrolle über das Android-Gerät und die von Ihnen installierten Apps.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, bietet VirtualBox Ihnen ein reines Android-Erlebnis. Dies liegt daran, dass wir das grundlegende Android-Betriebssystem auf der virtuellen Maschine installieren. Sie sollten jedoch keine optimierte Umgebung zum Ausführen von Apps oder Spielen erwarten. Die Chancen stehen gut, es gibt auch einige Fehler. Auf der anderen Seite können Sie Android v8 Oreo in der virtuellen Maschine bereitstellen.

Wir würden nicht sagen, dass Android auf VirtualBox einfach einzurichten ist. Es gibt einige Nachteile, die Sie auf Dauer in Kauf nehmen müssen. Dazu müssen Sie Android x86 herunterladen, ein Projekt, das das beliebte Betriebssystem auf PCs portiert. Dann können Sie, wie immer, eine virtuelle Maschine auf Basis von Linux, Android erstellen. Sobald die Installation abgeschlossen ist, haben Sie ein Android-Vollbild-Erlebnis.

Während Apps wie WhatsApp und Instagram gut funktionieren, ist die Leistung nicht die beste. Wir würden diese Methode auch nicht empfehlen, wenn Sie sich für Spiele interessieren.

Vorteile

  • Bietet mehr Kontrolle über das virtuelle Android-Gerät
  • Sie können die neueste Version von Android ausführen
  • Es bietet ein vollwertiges Android OS-Erlebnis

Nachteile

  • Die Installation ist etwas aufwendig
  • Fehlende Leistungsoptimierungs- oder Anpassungsoptionen
  • Wahrscheinlichkeit von Fehlern

Für wen ist das

Das Ausführen von Android auf dem Mac mit VirtualBox ist am besten, wenn Sie eine bessere Kontrolle über den Prozess benötigen. Als virtuelle Maschine können Sie auch die Leistung anpassen. Auf lange Sicht müssen Sie jedoch Abstriche bei der Gesamtleistung und der Spielsteuerung machen.

Kasse VirtualBox und Android x86

#3 Nox Player Mac — Am besten für Gaming optimiert

Wenn Sie einige grafikreiche Android-Spiele auf dem Mac spielen möchten, ist Nox Player Mac die beste Option in der Stadt. Es ist ein Android-Emulator, der Geschwindigkeit und Leistung priorisiert. Es gibt auch einige Funktionen wie Bildschirmaufnahme, Tastenbelegung auf dem Bildschirm usw. Nach der Einrichtung bietet Nox Player Mac auch ein Standard-Android-Erlebnis.

Nox Player Mac kann auch Apps ausführen. Wir haben jedoch festgestellt, dass die App-Downloads und -Installationen nicht so reibungslos verlaufen wie bei BlueStacks. Der Grund, warum Sie Nox Player Mac installieren sollten, sollte jedoch darin bestehen, hochwertige Spiele wie PUBG auf dem Mac zu spielen.

Um Android-Apps auf Ihrem Nox Player zu installieren, können Sie sich entweder mit Ihrem Google-Konto anmelden und den integrierten Google Play Store verwenden oder, wenn Sie sich diesen Ärger ersparen möchten, können Sie die APK über den Browser herunterladen und installieren direkt.

nox spieler

Nox Player Mac ist am einfachsten zu installieren. Es stellt dir nicht einmal irgendwelche Fragen. Führen Sie einfach das Installationsprogramm aus und in wenigen Sekunden finden Sie das vollwertige virtuelle Android-Tablet. Es läuft mit Android v4 KitKat – was im Vergleich zu anderen ein Nachteil ist.

Nox Player Mac ist perfekt, wenn es um den Umgang mit beliebten Apps geht. Wenn Sie also einige gängige Apps und High-End-Android-Spiele auf den Mac bringen möchten, wählen Sie dieses Programm.

Vorteile

  • Einfach einzurichten und loszulegen
  • Optimierte Leistung für Spiele und Apps
  • Erweiterte Funktionen wie Tastaturzuordnung und Standortmanipulation

Nachteile

  • Nicht für Entwicklung geeignet
  • Läuft auf Android KitKat
  • Wird mit etwas Bloatware geliefert

Für wen ist das

Nox Player Mac ist die beste Option, wenn Sie High-End-Android-Spiele mögen. Selbst wenn Sie ein MacBook Air der Mittelklasse haben, sollte es die beste Leistung bieten. Auch dank der Makro- und Mapping-Funktionen. Wir empfehlen das Tool auch zum Ausführen von WhatsApp und allem.

Schauen Sie sich den Nox Player Mac an

#4 Genymotion — Am besten geeignet für Entwickler

Genymotion ist eine innovative Möglichkeit, Android-Apps auf dem Mac auszuführen – und in der Cloud. Es bietet jedoch eine Reihe verschiedener Optionen. Wenn Sie ein Profi sind, können Sie ein virtuelles Android-Gerät auf einem Mac oder in der Cloud erstellen. Kommen wir zur Desktop-Version, die großartig ist. Sie können eine Vielzahl von Android-Konfigurationen zum Testen erstellen.

Sie können beispielsweise die Android-Version, die Gerätehardware usw. ändern. Genymotion ist die beste Option, um sicherzustellen, dass Ihre App auf allen Android-Geräten perfekt läuft. Wenn Sie jedoch als Entwickler einsteigen, finden Sie auch Standardlösungen. Genymotion bietet auch einige zusätzliche Funktionen, z. B. betten Sie Ihre Android-App in die Website ein und lassen Sie die Leute die App ausprobieren.

Es besteht keine Notwendigkeit, Genymotion auf Ihrem Mac zu installieren. Wie bereits erwähnt, kann es auch als Cloud-Dienst verwendet werden. Genymotion Desktop ist jedoch wirklich einfach zu installieren. Wir haben auch die Personal-Version von Genymotion verwendet. Es ist bequemer, wenn Sie nur einige Apps ausprobieren möchten. Auf der anderen Seite, wenn Sie die vollwertige Android-Entwicklungserfahrung mögen, ist Genymotion Desktop der richtige Weg.

Das Ausführen von Apps auf Genymotion ist nicht so reibungslos wie auf der anderen Plattform. Dies liegt daran, dass der Emulator einen großen Fokus auf Funktionen hat, die Entwicklern helfen.

Vorteile

  • Tolle Funktionen für Entwickler
  • Mehrere Android-Konfigurationen
  • Bessere Kontrolle über laufende Apps

Nachteile

  • Leistungsoptimierung könnte besser sein

Für wen ist das

Genymotion ist die beste Lösung für Android-Entwickler, die ihre Android-Apps auf mehreren virtuellen Geräten ausführen möchten. Es lässt sich so gut mit Ihrem Codierungsprozess und Ihren Anpassungsanforderungen synchronisieren. Dank des Plug-ins können Sie dieses Programm auch in Android Studio integrieren.

Schauen Sie sich Genymotion an (kostenlose Testversion, 136 USD/Jahr)

#5 Andy – ein reibungsloserer Arbeitsablauf

Nicht zuletzt ist Andy eine weitere Möglichkeit, Android-Apps auf dem Mac auszuführen. Im Vergleich zu allen oben aufgeführten Emulatoren bietet Andy jedoch einen reibungsloseren Workflow. Das Beste daran ist, dass Sie beim Start eine 100%ige Android-Erfahrung erhalten. Sie erhalten integrierte Apps wie Gmail, ES File Explorer und vieles mehr. Es läuft jedoch auf Android v4.0 KitKat.

Da Andy mit Play Store-Zugang ausgestattet ist, können Sie Apps ganz einfach herunterladen und installieren. Es gibt noch einige andere wichtige Funktionen. Sie können den Android-Emulator beispielsweise auch im vertikalen und im Querformat ausführen. Außerdem gibt es Key Mapping und Standortmanipulation. Diese Funktionen sind großartig, wenn Sie eine optimierte Möglichkeit zum Ausführen von Android-Apps wünschen.

Andy hat einen der einfachsten Installer, den wir je gesehen haben. Es ist ein Online-Installer, der Dateien über eine Internetverbindung herunterlädt. Es muss beachtet werden, dass Andy etwa 500 MB an Dateien herunterlädt, die größte auf der Liste. Sobald die Installation abgeschlossen ist, zeigt Andy Ihnen die Standard-Android-Oberfläche. Zur Verwaltung des virtuellen Android-Tablets können Sie Maus und Tastatur verwenden.

Wie gesagt, Andy ist der Beste, wenn es um das Ausführen von Apps geht. Es wäre jedoch nicht unsere erste Wahl, wenn es darum geht, Android-Spiele zu spielen.

Vorteile

  • Einfach zu installieren und zu verwalten
  • Beste Optimierung für Apps
  • Bietet ein Standard-Android-Erlebnis

Nachteile

  • Läuft auf KitKat
  • Es verzögert sich etwas, wenn andere Apps ausgeführt werden

Für wen ist das

Andy bietet das perfekte Maß an Optimierung und ein Standard-Android-Erlebnis. Wir empfehlen dieses Tool, wenn Sie ein realitätsnahes virtuelles Android-Gerät auf Ihrem Mac benötigen. Natürlich gibt es einige Leistungsverzögerungen, die Sie jedoch vermeiden können, indem Sie Multitasking vermeiden.

Schauen Sie sich Andy an (Kostenlos)

Der beste Weg, um Android-Apps auf dem Mac auszuführen?

Dies sind also die fünf verschiedenen Möglichkeiten, Android-Apps auf dem Mac auszuführen. In gewisser Weise erstellen Sie auch ein Android-Gerät in der macOS-Umgebung. Wie bereits erwähnt, ist nicht eine einzige Lösung für jeden geeignet. Wir haben Nox Player für Mac empfohlen, wenn Sie Spiele spielen möchten. Auf der anderen Seite, wenn Sie Apps nur reibungslos verwenden möchten, sind BlueStacks und Andy die besten Optionen. Und für die aufstrebenden Entwickler da draußen empfehlen wir Genymotion, das eine Menge Funktionen enthält.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *